Seminardetails

Referent / in

Prof. Dr. Michael Breitenfeld

Prof. Dr. Michael Breitenfeld RA in Wien
nähere Details

Seminarnummer: 20200603-8

Fortbildungsseminar

Neueste Entwicklungen im Vergaberecht

Datum

03. Juni 2020

Approbation

1 Halbtag

Ort

Wien, HOTEL DE FRANCE, Schottenring 3 , 1010 Wien

Referent/en

Prof. Dr. Michael Breitenfeld, RA in Wien

Seminarbeitrag

EUR 180.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte im 1. Jahr* und Rechtsanwaltsanwärter
EUR 280.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte und andere Berufsgruppen
Seminarbeitrag inkl. Seminarunterlage, Stehbuffet inkl. Seminargetränke, Konferenzgetränke

Seminarziel

Das Vergaberecht regelt die Beschaffung von Liefer-, Bau- und Dienstleistungsaufträgen durch die öffentliche Hand. In Österreich zählt das Vergaberecht zu den jüngeren Materien, jedoch ist es von großer ökonomischer Bedeutung.

Das jährliche Gesamtvolumen öffentlicher Auftraggeber in Österreich wird auf rund € 60,7 Mrd. geschätzt; dies entspricht rund 18% des Bruttoinlandsprodukts.

Aufgrund der Europäischen Vergaberichtlinien ist im August 2018 ein neues Bundesvergabegesetz mit dem Ziel der Modernisierung und Adaptierung des rechtlichen Rahmens für die Vergabe von Aufträgen durch öffentliche Auftraggeber (und Sektorenauftraggeber) in Kraft getreten.

Ablauf

Mittwoch, 3. Juni 2020

 

17.00 - 18.30

  • Europarechtliche Grundlagen
  • Ziel und Zweck des Vergaberechts
  • Historische Entwicklung
  • Grundsätze des Vergabeverfahrens
  • Auftraggeber
  • Öffentlicher Auftrag

 

19.00 - 20.30

  • Ausnahmen vom Geltungsbereich
  • Planung und Ablauf von Vergabeverfahren
  • Ausschreibungsunterlagen
  • Ausscheidenstatbestände
  • Rechtschutz
  • Vertragsänderungen / Kündigungsverpflichtung von Verträgen
  • Strafrechtliche Aspekte des Vergaberechts