Seminardetails

Referent / in

Univ.-Lektor MMag. Dr. Christoph Diregger Institut für Zivil- und Unternehmensrecht; Wirtschaftsuniversität Wien; RA in Wien
nähere Details

MMag. Dr. Maria Doralt, MIM (CEMS)

MMag. Dr. Maria Doralt, MIM (CEMS) Partnerin bei DLA Piper; RA in Wien
nähere Details

Dr. Gottfried C. Thiery, LL.M. (LSE)

Dr. Gottfried C. Thiery, LL.M. (LSE) RA in Wien
nähere Details

Seminarnummer: 20191129-8

Ausbildungsseminar

Gesellschaftsrecht III - Das Recht der Kapitalgesellschaften

Datum

29. November 2019 - 30. November 2019

Dauer

3 Halbtage

Ort

Wien, Arcotel Kaiserwasser, Wagramer Strasse 8 , 1220 Wien

Seminarleitung

Dr. Gottfried C. Thiery, LL.M. (LSE), RA in Wien

Referent/en

Univ.-Lektor MMag. Dr. Christoph Diregger, Institut für Zivil- und Unternehmensrecht; Wirtschaftsuniversität Wien; RA in Wien
MMag. Dr. Maria Doralt, MIM (CEMS), Partnerin bei DLA Piper; RA in Wien
Dr. Gottfried C. Thiery, LL.M. (LSE), RA in Wien

Seminarbeitrag

EUR 420.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte im 1. Jahr* und Rechtsanwaltsanwärter
EUR 840.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte und andere Berufsgruppen
Seminarbeitrag inkl. Seminarunterlagen, ein Mittagessen inkl. Seminargetränke, Kaffeepausen, Konferenzgetränke

Seminarziel

Das Seminar soll die Teilnehmer mit dem Aktienrecht der anwaltlichen Beratungspraxis vertraut machen und die zahlreichen Unterschiede in der Behandlung von börsennotierten und nicht börsennotierten (privaten) Aktiengesellschaften verdeutlichen. Zu den Kernthemen dieses Seminars zählen unter anderem: Was ist bei der Gründung und der Verfassung von Satzungen zu bedenken? Maßnahmen der Kapitalbeschaffung (Kapitalerhöhung, bedingtes Kapital, genehmigtes Kapital, Wandelschuld-verschreibungen), Einlagenrückgewähr, eigene Aktien, verdeckte Sacheinlagen; Aufgaben des Vorstandes und des Aufsichtsrates ­− Corporate Governance ­− Haftungsfragen. Die Hauptversammlung: Aufgaben, Durchführung und Leitung; Nutzung von modernen Kommunikationstech-niken; Anfechtung von Beschlüssen.

Problem Mehrheit ­− Minderheit: Durchsetzung von Kontroll-, Aufsichts- und Austrittsrechten sowie Schutz vor funktionswidriger Ausübung von Minderheitsrechten. Bedeutung und Ausgestaltung von Syndikatsverträgen. Sondervorschriften für börsennotierte Aktiengesellschaften: Going-public ­− Going-private; Übernahmerecht; Übertragung von Aktien; Insiderrecht, Marktmanipulationen und transaktionsbezogene Meldepflichten (Ad-hoc-Publizität, Beteiligungsmeldungen, Erwerb und Veräußerung von eigenen Aktien, directors dealing).

Ablauf

Freitag, 29. November 2019

09.00 - 10.30 
Anwendungsbereich im Vergleich zur GmbH und Praxisbedeutung. Gründung einer AG – Checkliste für den Ablauf; Grundsatz der Kapitalbindung und Gleichbehandlungsgebot

11.00 - 11.30 
Satzung: Mindesterfordernisse und fakultative Bestandteile, Bareinlagen und Sacheinlagen, Gründungsprüfung

11.30 - 12.30 
Vorstand und Aufsichtsrat (Funktion, Zusammensetzung und Dienstvertrag) – Corporate Governance

14.00 - 15.30 
Haftung von Vorstand und Aufsichtsrat, business judgement rule

16.00 - 17.30 
Die Hauptversammlung: Aufgaben Vorbereitung, Durchführung; Anfechtung von Beschlüssen: Moderne Kommunikationstechniken, Konflikt Mehrheit und Minderheit

 

Samstag, 30. November 2019

09.00 - 10.30 
Kapitalaufbringung und Finanzierung der AG; Maßnahmen der Kapitalbeschaffung
(Kapitalerhöhung, bedingtes Kapital, genehmigtes Kapital, Wandelschuldverschreibungen), verdeckte Sacheinlagen; eigene Aktien

11.00 - 12.30 
Übernahme- und Börsenrecht, Syndikatsverträge