Seminardetails

Referent / in

MMag. Dr. Gerd Konezny Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger; RA in Wien
nähere Details

Mag. Michael Radasztics Co-Leiter der Wirtschaftsgruppe, Staatsanwalt in Wien
nähere Details

Seminarnummer: 20191111-8

Fortbildungsseminar

Rechtsschutz im Ermittlungsverfahren - Möglichkeiten und Praxistipps

Datum

11. November 2019

Dauer

1 Halbtag

Ort

Wien, HOTEL DE FRANCE, Schottenring 3 , 1010 Wien

Referent/en

MMag. Dr. Gerd Konezny, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger; RA in Wien
Mag. Michael Radasztics, Co-Leiter der Wirtschaftsgruppe, Staatsanwalt in Wien

Seminarbeitrag

EUR 180.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte im 1. Jahr* und Rechtsanwaltsanwärter
EUR 280.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte und andere Berufsgruppen
Seminarbeitrag inkl. Seminarunterlagen, Stehbuffet

Seminarziel

Seit 1.1.2008 ist der Staatsanwalt Leiter des strafprozessualen Ermittlungsverfahrens. Die tiefgreifende Novelle brachte mit dem Einspruch wegen Rechtsverletzung, dem Fortführungsantrag und dem Antrag auf Einstellung des Verfahrens auch bis dahin unbekannte neue Rechtschutzinstrumente, die laufend durch Gesetzesänderungen und Rechtsprechung fortgebildet werden. Im Bereich der Wirtschaftskriminalität, aber auch in Finanzstrafsachen, sind diese Instrumente für Beschuldigte und Opfer von immenser praktischer Bedeutung. Die Kenntnis von diesen Rechtschutzmöglichkeiten, ihre rechtsrichtige Anwendung sowie die Frage des strategisch richtigen Einsatzes im Ermittlungsverfahren sind für den Verteidiger und den Privatbeteiligtenvertreter ein absolutes Muss.

Ablauf

Montag, 11. November 2019

17.00 - 20.30 Uhr

Auffrischung und Vertiefung der wichtigsten Bestimmungen der StPO im Bereich Rechtschutz im Ermittlungsverfahren unter Berücksichtigung verfassungsrechtlicher Fragen

Strategisch richtiges Einschätzen, wann welches Instrument herangezogen werden soll

Erfahrungsgewinn durch Darstellung der Vorgehensweise der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung im Ermittlungsverfahren anhand von Praxisbeispielen

Was bringt der § 108a StPO? (Stichwort: Kontrolle überlanger Verfahrensdauer durch den Haft- und Rechtschutzrichter)

Informationen

In der Pause wird ein Stehbuffet angeboten.