Seminardetails

Referent / in

SPdOGH Hon.-Prof. Dr. Kurt Kirchbacher, LL.M. (WU)

SPdOGH Hon.-Prof. Dr. Kurt Kirchbacher, LL.M. (WU) Langjährige Unterrichts- und Prüfungserfahrung; didaktisch und rhetorisch intensiv ausgebildet; hervorragende Kenntnis der Problemstellungen bei der RAP; Mitautor des Wiener Kommentars zum StGB und zur StPO; Honorarprofessor für Strafrecht und Strafprozessrecht an den Universitäten Salzburg und Wien
nähere Details

Seminarnummer: 20191107A-8

Prüfungssimulation

Die schriftliche Rechtsanwaltsprüfung - Prüfungssimulation "Strafrecht"

Datum

07. November 2019 - 10. Dezember 2019

Dauer

1 Halbtag

Ort

Wien, LOOSHAUS, Michaelerplatz 3 , 1010 Wien

Referent/en

SPdOGH Hon.-Prof. Dr. Kurt Kirchbacher, LL.M. (WU), Langjährige Unterrichts- und Prüfungserfahrung; didaktisch und rhetorisch intensiv ausgebildet; hervorragende Kenntnis der Problemstellungen bei der RAP; Mitautor des Wiener Kommentars zum StGB und zur StPO; Honorarprofessor für Strafrecht und Strafprozessrecht an den Universitäten Salzburg und Wien

Seminarbeitrag

EUR 375.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte im 1. Jahr* und Rechtsanwaltsanwärter

Seminarziel

Es wird empfohlen, diese Veranstaltung ca. sechs Monate vor der Prüfung zu besuchen. Falls ein Referent selbst Prüfungskommissär für die Rechtsanwaltsprüfung ist, so wird er später nicht als Prüfungskommissär für die teilnehmenden Rechtsanwaltsanwärter bei deren eigener Rechtsanwaltsprüfung eingeteilt werden.

Ablauf

Donnerstag, 7. November 2019

18.00 - 21.30

Die Teilnehmer erhalten eine schriftliche Angabe, die verschiedene Ansatzpunkte für mögliche Einwände im Rahmen einer Berufung ergibt.
Sachgerechte Ausführung einer Berufung wegen Nichtigkeit und Strafe. Der „Prüfer“ ist bei dieser Einheit nicht anwesend. Die Aufsicht übernimmt ein externer Mitarbeiter. Es liegt im Interesse des Teilnehmers, die „Regeln“ der Prüfung selbstständig einzuhalten, sprich keine unerlaubten Hilfsmittel zu verwenden oder sonst wie zu „schummeln“.

Erlaubte Hilfsmittel sind Gesetzesausgaben, Kommentare und Lehrbücher, jeweils ohne Notizen.

Die fertigen Berufungsschriften werden vor Ort und pünktlich mit Abschluss der Einheit der Aufsicht übergeben. Eine Zeitüberschreitung ist unzulässig.

 

Dienstag, 10. Dezember 2019

18.00 - 19.00

Erläuterungen der Ergebnisse durch den Prüfer, was richtig, falsch oder auch unvollständig war. Die Teilnehmer erhalten zusätzlich Hinweise zur Verbesserung sowie Tipps, welche Themen noch intensiviert werden sollten.

Informationen

Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl auf 12 Personen beschränkt ist.

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Einlangens berücksichtigt. Da die Website einmal täglich aktualisiert wird, stehen zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung möglicherweise keine Plätze mehr für diesen Termin zur Verfügung. In diesem Fall wird die Anwaltsakademie mit Ihnen zwecks neuerlicher Terminfindung in Kontakt treten.