Seminardetails

Referent / in

Bianca Marth Diplomrechtspflegerin beim BG Kitzbühel
nähere Details

Dr. Hannes Neurauter Richter des LG in Innsbruck
nähere Details

Seminarnummer: 20191011-6

Ausbildungsseminar

Das Exekutionsrecht in Fallbeispielen - Grundlagen, Exekutionsmittel, Durchsetzungsstrategien und einstweilige Verfügungen

Datum

11. Oktober 2019 - 12. Oktober 2019

Dauer

3 Halbtage

Ort

Innsbruck, Villa Blanka, Weiherburggasse 8 , 6020 Innsbruck

Referent/en

Bianca Marth, Diplomrechtspflegerin beim BG Kitzbühel
Dr. Hannes Neurauter, Richter des LG in Innsbruck

Seminarbeitrag

EUR 390.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte im 1. Jahr* und Rechtsanwaltsanwärter
EUR 780.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte und andere Berufsgruppen
Seminarbeitrag inkl. Seminarunterlagen, ein Mittagessen ohne Getränke, Kaffeepausen, Konferenzgetränke

Seminarziel

Dieses Seminar verbessert die bereits bestehenden Fähigkeiten der TeilnehmerInnen, um deren Eintreibungserfolg in jedem Stadium des Verfahrens sicherzustellen.

Tipps aus der Praxis helfen Ihnen, die Exekutionsmittel effizient und mit wenig Aufwand zu nutzen, in jedem Verfahrensstadium die richtigen und zweckmäßigen Anträge zu stellen sowie Fehler zu vermeiden.
Neben einem Skriptum werden zum Thema auch eine CD-ROM mit Entscheidungen und Hilfsmittel für die praktische Anwendung zur Verfügung gestellt.

Ablauf

Freitag, 11. Oktober 2019

09.00 - 10.30
Übersicht über die Exekutionsmittel, wie/warum kombiniere ich Exekutionsmittel (Verbindungspflicht), Grundsätze des Exekutionsverfahrens, der Exekutionsantrag (im vereinfachten und im ordentlichen Bewilligungsverfahren), Ablauf des Exekutionsverfahrens, die elektronische Akteneinsicht

11.00 - 12.30
Zwangsweise Pfandrechtsbegründung (notwendige Beilagen; richtiger Antrag), Zwangsversteigerung Teil I

13.30 - 14.30
Zwangsversteigerung Teil II

14.45 - 15.45
Zwangsversteigerung Teil III

16.00 - 17.30
Lohnexekution Teil I (mit Unterhaltsexekution; Berechnung des Existenzminimums; Auswertung des Vermögensverzeichnisses für die Lohnexekution)


Samstag, 12. Oktober 2019

09.00 - 10.30
Lohnexekution Teil II (Zusammenrechnung; Herabsetzung/Erhöhung des Existenzminimums; verschleiertes Entgelt und andere „Spezialitäten“)

11.00 - 12.30
Oppositionsgesuch/Impugnationsgesuch, Exekutionsrechtliche Klagen (§§ 35, 36 und 37 EO; Formulierung des Urteilsspruchs; spezielle Zuständigkeiten und Verfahrensbesonderheiten im Zusammenhang mit Unterhaltsexekutionen); Spezielle Kostenregelungen (§ 45 ZPO), Aufschiebung eines Exekutionsverfahrens (Gründe; Höhe der Sicherheitsleistung; Fortsetzung)

Informationen

Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt ist.