Seminardetails

Referent / in

VPräs. HR Univ.-Lektorin Dr. Patricia Wolf

VPräs. HR Univ.-Lektorin Dr. Patricia Wolf Richterin des ASG in Wien
nähere Details

Seminarnummer: 20190529-8

Fortbildungsseminar

Ärztehaft-Pflicht: Aktuelle Judikatur des OGH - Eine juristische Reise vom Erstgespräch, von der Behandlung bis zur Schlichtungsstelle der Ärztekammer und zum Gericht

Datum

29. Mai 2019

Dauer

1 Halbtag

Ort

Wien, HOTEL DE FRANCE, Schottenring 3 , 1010 Wien

Referent/en

VPräs. HR Univ.-Lektorin Dr. Patricia Wolf, Richterin des ASG in Wien

Seminarbeitrag

EUR 180.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte im 1. Jahr* und Rechtsanwaltsanwärter
EUR 280.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte und andere Berufsgruppen
Seminarbeitrag inkl. Seminarunterlagen, Stehbuffet

Seminarziel

Patienten versus Ärzte und Richter?

Mit welcher Erwartungshaltung tritt der Patient an den Arzt heran?

Welche Ansprüche stehen ihm tatsächlich zu - und welche nicht?

Wie können gerechtfertigte Ansprüche durchgesetzt werden?

Eine juristische Reise vom Erstgespräch und von der Behandlung bis zur Schlichtungsstelle der Ärztekammer und zum Gericht.

Beim Thema Arzthaftung geht es z.B. um die Fragen, auf welcher Rechtsgrundlage Ersatzansprüche gestellt werden können und wem gegenüber diese geltend zu machen sind. Liegt ein Behandlungsfehler vor oder wurde die ärztliche Aufklärungspflicht verletzt? Welche Folgen ergeben sich daraus? Wann und wem gegenüber sind diese Forderungen geltend zu machen? Einen Überblick dazu erhalten Sie bei diesem Kurzseminar.
 

Ablauf

Mittwoch, 29. Mai 2019

17.00 - 18.30  
Behandlungsvertrag

  • Inhalt
  • Vertragspartner
  • Pflichten und Rechte
  • Aufklärung

19.00 - 20.30
Haftung

  • der Haftungsfall
  • Kunstfehler
  • fehlende Aufklärung
  • Beweislast
  • wer haftet
  • Verjährung

Informationen

In der Pause wird ein Stehbuffet angeboten.